SV Salamander Kornwestheim Tennis
    SV Salamander Kornwestheim Tennis
SVK Logodtb logo
SVK Logo
Tennis
  • SVK Tennis Slider 005

Unsere Jugend

Wir freuen uns sehr, Euch auf der Tennisanlage begrüßen zu dürfen und laden Euch herzlich ein, am Kinder- und Jugendtraining teilzunehmen.
 
image001
 

Unser Team

Elke Schäfer

 Elke Schäfer

Jugendleiterin
Kontakt:
Tel.: 07154 – 700 36
Mobil: 0163 - 90 51 523
tennis-jugend@sv-kornwestheim.de

Silvia Schmidt

Silvia Schmidt

Trainerin
Kontakt:
Mobil: 0160 - 970 703 70
silvia.schmidt@sv-kornwestheim.de

Pia Schäfer

 Pia Schäfer

Trainerassistentin
Kontakt:
Mobil: 0157-3 9689 557
tennis-Jugend@sv-kornwestheim.de

Pascal Schäfer

Pascal Schäfer

Trainerassistent
Kontakt:
Mobil: 0157 - 860 663 51
tennis-jugend@sv-kornwestheim.de

 

Kinder- und Jugendtraining

image009

Trainingstag: immer Samstag von 9.00- 14.00 Uhr während der Sommersaison (April bis Oktober)

Wir bieten Kinder- und Jugendtraining in Gruppen von ca. 4 Teilnehmern an.

Dauer: 60 min. – Kosten: € 3,00 pro Training

Die Einteilung der Trainingsgruppen erfolgt nach den jeweiligen Spielstärken von Anfängergruppen bis hin zu Fortgeschrittenen. Derzeit trainieren Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren. Für Anfänger bieten wir die Möglichkeit an 4 Trainingseinheiten kostenlos teilzunehmen. Tennisschläger für jede Altersgruppe können kostenfrei ausgeliehen werden.

Was müsst ihr mitbringen?

  • Geeignete Turnschuhe mit feiner Profilsohle
  • Sportkleidung (Hosen möglichst mit Hosentaschen)
  • Getränke (oder Kleingeld, da auf der Anlage auch Getränke gekauft werden können)
  • Evtl. Sonnenschutz (Mütze, Sonnencreme)
  • Bitte 10 Minuten vor Trainingsbeginn da sein, damit pünktlich mit dem Training begonnen werden kann
  • Spaß an der Bewegung
Gemeinsames Aufwärmen vor dem Training ist wichtig.

Gemeinsames Aufwärmen vor dem Training ist wichtig.

Unterschiedliche Spiele fördern die Koordination und auch die Kondition.

Unterschiedliche Spiele fördern die Koordination und auch die Kondition.

Für jedes Alter und Können wird die Trainingseinheit entsprechend gestaltet. Ein kleineres Tennisnetz und spezielle druckreduzierte Bälle ermöglichen einen schnelleren Erfolg für die jüngeren Teilnehmer.

Für jedes Alter und Können wird die Trainingseinheit entsprechend gestaltet. Ein kleineres Tennisnetz und spezielle druckreduzierte Bälle ermöglichen einen schnelleren Erfolg für die jüngeren Teilnehmer.

In der Wintersaison haben wir Trainingspause (November - März).

In der Wintersaison haben wir Trainingspause (November - März).

Veranstaltungen

Neben dem Kinder- und Jugendtraining bieten wir weitere Aktivitäten während der Saison an.

Traditionell findet jedes Jahr der Tennis-Jugend-Tag am 1. Donnerstag in den Sommerferien statt.
image019
 

An diesem Tag werden der aktuelle Jugendmeister und die Jugendmeisterin der Tennisabteilung ermittelt. Verschiedene Turniere vom Mid-Court- bis zum Großfeldturnier werden gespielt.

Image021
Für die jüngeren Teilnehmer werden noch andere Spiele angeboten, auch eine Schatzsuche war schon im Programm.

Image023
Auch Beach-Volleyball und Beach-Tennis haben wir schon miteinander gespielt.

Image025
An diesem Tag steht das Miteinander im Vordergrund.
Ein gemeinsames Mittagessen, Gespräche und gemeinsame Spiele fördern den Zusammenhalt der Tennis-Kids.
 
Image029
Wichtig sind natürlich auch die Siegerehrungen, denn als Preise winken schöne Pokale und Medaillen.

Image031
Image027

 Tennis-Sport-Abzeichen

image033
Regelmäßig bieten wir an, das Tennis-Sportabzeichen des DTB (Deutscher Tennisbund) bei uns abzulegen. Hier werden verschiedene Fertigkeiten der Tennisspieler/innen geprüft.
 

 Mutter-Vater-Kind-Turnier

image035 

Bei diesem Turnier können die Tennis-Kids ihre Fortschritte ihren Eltern zeigen.

Gespielt wird ein Doppeltennisturnier, wobei jedes Paar aus einem Tenniskind und einem Elternteil gebildet wird. Hier steht der Spaß absolut im Vordergrund, denn es treffen verschiedenste Paare aufeinander, Mutter und Sohn, oder Vater und Tochter, usw.

image037

Für Tennis-Kids, deren Eltern kein Tennis spielen, werden dann ‚Ersatzpartner‘ gestellt.Wichtig sind auch hier das Miteinander, der respektvolle Umgang mit Partner und Gegner, das faire Verhalten beim Sport und der Spaß am Tennis.

 

Tennis – Regeln

Spiel – Satz und Sieg

Fachbegriffe:

Tennisschläger
 =  racket
Tennisspiel      =  match
Einstand        =  deuce [djus]
Vorteil          =  advantage
Break            =  man hat dem Gegner dessen Aufschlagspiel abgenommen

Zählweise

  • Im Spiel wird die Zählweise 0 – 15 – 30 – 40 – Spiel verwendet, wobei der Aufschläger immer zuerst genannt wird." Z.B.: 1. Punkt für den Aufschläger > Spielstand: 15:0. Nächster Punkt für den Rückschläger > Spielstand: 15:15.
  • Bei einem Spielstand von 30:40 und einem nun folgenden Punktgewinn des Aufschlägers wird der neue Spielstand mit ‚Einstand‘ bezeichnet.
  • Anschließend wird mit den Begriffen ‚Vorteil Auf‘, bzw. ‚Vorteil Rück‘ weitergezählt, wobei ‚Vorteil Auf‘ einen Punktgewinn des Aufschlägers bezeichnet und ‚Vorteil Rück‘ den Punktgewinn des Rückschlägers.
  • Ein Spiel wird gewonnen durch den erneuten Punktgewinn des im ‚Vorteil‘ liegenden Spielers.
  • Im Satz wird die Zählweise 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6 verwendet.
  • Zum Satzgewinn kommt es nur bei 2 Spielen Unterschied.
  • Der Aufschläger wird beim Satzstand immer zuerst genannt.
  • Sollte am Ende des Satzes der Spielstand 6:6 lauten, kommt es zum Tie-Break

Tie-Break

Beim Tie-Break wird ähnlich wie beim Satz in der Zählweise 0, 1, …, 7 gezählt. Gewonnen hat, wer zuerst 7 Punkte erreicht und dabei mindestens 2 Punkte mehr hat, als der Gegner.

Sollte bei Erreichen der ‚7‘ ein Zweipunkteabstand nicht vorhanden sein, wird der Tie-Break solange weitergespielt, bis der Abstand 2 Punkte beträgt.

Beim Tie-Break hat der 1. Aufschläger einen Aufschlag von rechts, anschließend hat der Gegner 2 Aufschläge, wobei dessen 1. Aufschlag von der linken Seite zu erfolgen hat, u.s.w.

Aufschläger & Rückschläger

  • Vor einer Spielpartie: Wahl um das Aufschlagsrecht.
  • Der Gewinner der Wahl wählt das Aufschlagsrecht –
  • Verlierer der Wahl darf die Platzseite wählen.
  • Oder der Gewinner der Wahl möchte die Platzseite wählen, somit hat der Verlierer der Wahl das Aufschlagsrecht.
  • derjenige der während des Spiels das Aufschlagsrecht hat, wird ‚Aufschläger‘ genannt, der Spielgegner ist der ‚Rückschläger

Aufschlag

  • Das Aufschlagsrecht wechselt nach jedem Spiel.
  • Der Aufschläger fängt in jedem Spiel von der rechten Seite seines Spielfeldes an. (Ausnahme nur im Tie-Break!)
  • Der Aufschläger muss hinter der Grundlinie stehen und muss den Aufschlag diagonal in das Aufschlagsfeld des Gegners spielen.
  • Es stehen 2 Versuche zur Verfügung.
  • Der Aufschläger darf den Aufschlag nur ausführen, wenn der Rückschläger bereit steht.
  • Der Aufschläger muss den Ball in die Luft werfen und ihn schlagen, bevor dieser den Boden wieder berührt.
  • Der Aufschlag ist erfolgt, sobald der Schläger den Ball berührt hat.
  • Sollte der Ball beim Aufschlag das Netz berühren und trotzdem im richtigen Aufschlagsfeld landen, muss der Aufschlag wiederholt werden.
  • Landet der Ball nach der Netzberührung jedoch im falschen Feld oder im Aus, wird der Aufschlag nicht wiederholt.
  • Die Seiten werden gewechselt nach dem 1., 3., 5., 7., usw. Spiel eines Satzes. Immer bei ungerader Summe der Spiele.
  • Beim Tie-Break wird nach dem 6. Punkt gewechselt.

Berührt ein Ball die Linie – gilt der Ball im Feld.

Berührt ein Spieler selbst oder mit seinem Schläger das Netz beim Versuch den Ball zu schlagen gilt dies als Fehler und als Punktgewinn des Gegners.

Wenn ein Spieler den Ball schlägt bevor er über das Netz geflogen ist (also auf der gegnerischen Seite des Feldes) gilt dies als Fehler und somit Punktgewinn für den Gegner.

Einzel – Doppel

  • Beim Einzelspiel gelten die Seitenlinien für das Einzel (innere Linien =kleineres Feld). Grundlinien und Aufschlagslinien bleiben immer gleich.
  • Beim Doppelspiel gelten die Seitenlinien für das Doppel.
  • Das Aufschlagsfeld bleibt jedoch unverändert.
  • Beim Doppel wechselt das Aufschlagsrecht zwischen den beiden Doppelpaarungen und innerhalb des Doppelpaares.

d.h.
     Spiel 1:    1. Aufschläger Paar 1

     Spiel 2:    1. Aufschläger Paar 2

     Spiel 3:    2. Aufschläger Paar 1

     Spiel 4:    2. Aufschläger Paar 2

  • Die Aufstellung eines Doppelpaares darf sich während eines Satzes nicht verändern. D.h. derjenige, der beim Rückschlag auf der rechten Seite eines Paares steht = Vorhandseite bleibt während des Satzes auf der Vorhandseite, derjenige der beim Rückschlag auf der linken Seite des Paares steht = Rückhandseite, bleibt während des Satzes auf der Rückhandseite, so dass beim Rückschlag der gegnerische Aufschlag abwechselnd angenommen und zurückgeschlagen wird.
  • Nur bei eigenem Aufschlag wechseln die Doppelpaare zwischen Vorhand- und Rückhandseite ab.

Nach dem Spiel

  • Shake hands!!!! Nach dem Match gehen die Spieler ans Netz und geben sich die Hand. Auch dem eigenen Doppelpartner wird die Hand gegeben und sich für das Spiel bedankt. Dem Gewinner des Matchs wird gratuliert.
  • Platz abziehen nicht vergessen !