SV Salamander Kornwestheim Tennis
    SV Salamander Kornwestheim Tennis
SVK Logodtb logo
SVK Logo
Tennis
  • SVK Tennis Slider 005

Jugendtag 2018

 
Tennis
 
Jugendtag 2018
 
 
Am 1. Ferientag der Sommerferien, 26.07.2018, fand der 11. Tennis-Jugendtag des SVK auf der Tennisanlage in der Bogenstraße statt.

Rund die Hälfte der Kinder und Jugendlichen, die derzeit am Jugendtraining teilnehmen, hatten Zeit und Lust an diesem Tag die Sommerpause zu eröffnen.

1

Die 20 Teilnehmer im Alter von 4-14 wurden zunächst in 4 Gruppen aufgeteilt.

Jedes Team wurde von einem Gruppenleiter betreut und musste die Stationen der Tennis-Olympiade absolvieren.

P1020368

Jugendleiterin Elke Schäfer erklärt vorab,

wie der Tag ablaufen soll,

und wer in welchem Team um die Medaillen antreten soll.

.

   
Elf Stationen waren bereits schon am frühen Morgen aufgebaut worden, so dass die Teams gleich starten konnten.

 


 

 

 

 

 

 

 

P1020389

Station „Parcour“ – Jedes Teammitglied musste dem Hüpfball einen Parcour absolvieren, die gesamte Teamzeit wurde gestoppt.

Station „Becher schießen“ – mit Tennisschläger und Tennisball mussten die Becher getroffen werden.
4

 Station „Dart“ – Treffer auf der Dartscheibe wurden zusammengezählt.

5

 

P1020406

Station „Ballwand“

–gezählt wurden die gelungenen Schläge beim Spielen an der Ballwand.

 
 

8

Station ‚Boccia‘ –

Sandsäcke mussten in

die Felder der Koordinationsleiter

geworfen werden.

P1020422

Station „Tennisball-Staffel“

den Tennisball auf dem Schläger

balanzierend musste ein Parcour absolviert werden.

P1020419
11

Station „ Ringe treffen“ – Hinter dem Kleinfeldnetz waren 4 Ringe platziert, die mit einer gezielten Vorhand getroffen werden sollten.

Station „Hockey“ – hier musste mit einem Schlag entweder das Tor in Form einer Schubkarre, oder ein höher gehängter Ring getroffen werden.

Station „Seilspringen“ hier zählten die Sprünge, die jedes Teammitglied innerhalb von 20 sec. Schaffen konnte.

12

für die Station „Wasserbomben zuwerfen“wurde extrem viel Munition benötigt.

Die ersten 400 Wasserbomben waren schnell verbraucht, so dass Uli zum Glück für Nachschub sorgte. Vielen Dank dafür!

Bei der Station ‚Wasserbomben‘ sollten die Teams sich die Wasserbomben zuwerfen ohne dass diese zerplatzen,

ähnlich wie bei Station „Schwammstaffel“wurden die Teamleiter häufig ‚Opfer‘ ihrer Teams.

13
14

Bei den hohen Temperaturen war dies jedoch eine schöne Abkühlung.

Pünktlich zur Mittagspause wurde die Pizza geliefert und gemeinsam gegessen
15 16

Neben Pizza und ausreichend Getränken, gab es noch Obst, Kuchen und Gummibärchen.

17

Auch die vorbereiteten Tennisbilder zum Ausmalen wurden gerne genutzt.

Während der Pause wurden die gesammelten Punkte der Tennis-Olympiade ausgewertet

und die Platzierungen der einzelnen Teams ermittelt.

Platz 1: Team Silvia

mit Lucas, Florian, Ilayda, Leia und Jakob.
18
19

Platz 2: Team Robin –

mit Jasmin, Leila, Diana, Luzie und Sina

Platz 3: Team Pia –

mit David, Chiara, Mia, Mijo und Sina

20
21

Platz 4: Team Alina –

mit Devin, Nicole, Diana, Leica und Marla

Im Anschluß an die Siegerehrung ging es weiter mit den Tie-Break-Turnieren.

Gespielt wurden Einzel – gezählt wurde bis 7 Punkte.

Gruppe Kleinfeld 1: Devin, David und Sina

Gruppe Kleinfeld 2: Chiara, Layla, Ilayda, Diana G., Diana V., Nicole und Marla

23

Gruppe Mid-Court: mit Sina, Florian, Mijo, Mia, Luzie, Leia, Leica und Jakob.

Zu diesen Turnieren durften auch die Eltern auf die Anlage kommen und zu schauen.

24

Gegen 16.00 Uhr standen die Platzierungen und die Sieger fest.

Ein paar Teilnehmer mussten leider schon etwas früher gehen, so dass nicht alle Turnierspieler/innen auf den Fotos zu sehen sind.

25

Kleinfeld 1:

Platz 1: Devin

Platz 2: David

Platz 3: Sina

26

Kleinfeld 2:

Platz 1: Marla

Platz 2: Chiara, Layla und Diana V.

Platz 3: Ilayda, Nicole und Diana G.

Mid-Court-Turnier:

Platz 1: Sina

Platz 2: Luzie

Platz 3: Mijo

weitere Platzierungen:

Jakob, Mia, Leia, Florian und Leica.
27

Es war ein heißer, toller und

abwechslungsreicher Jugendtag. Ich möchte mich bei meinen Helfern, Pia, Silvia, Robin, Alina und Annika bedanken, Ohne diese Unterstützung hätte ich diesen Tag nicht gestalten können.

Danke für die Kuchenspende und die Unterstützung der Abteilung und großen Dank an alle Teilnehmer/innen.

Wir hatten viel Spaß mit Euch.